BuiltWithNOF
Bauphysik

Physik am Bauwerk?

Viele reden von der Bauphysik, wissen aber nicht, daß hinter der vielgestellten Frage:Kann denn da mein Haus noch atmen?
Berechungen ausgeführt werden, damit das Gebäude mit richtiger Dämmung nicht nur funktioniert wie bisher sondern tatsächlich besser.

 

clip22222
clipglaser

Diese 2 Diagramme sind beispielhaft für ein Gebäude aus 1900,     Außenwand in Fachwerk, Innen wurde gegen 1970 eine Rigips-     Platte mit 30 mm Styropor aufgebracht.

Am linken Diagramm ist diese Konstruktion dargestellt, deutlich der blaue Punkt, der Tauwasserausfall anzeigt. Kann diese Konstruktion über den Sommer nicht austrocknen, oder die Styroporschicht wäre stärker, würde das Holzfachwerk langsam aber stetig   durchfeuchtet und zerfallen.

Diagramm rechts wurde auf die Fassade 140 mm Dämmung von Außen aufgepackt. Alle Feuchteprobleme sind beseitigt und das Haus ist dauerhaft geschützt.

Dies soll nur als Beispiel zeigen, daß die bauphysikalischen Berechnungen genauso wichtig sind wie die Wärmedämmung.

Was nützt dem Haus ein dicker Mantel im Winter, wenn er nass ist?      

Nachname
Vorname
Telefon
Email
Anfrage
Ein Fehler ist aufgetreten.Bitte wenden Sie sich an den Site-Administrator.

Fehlercode: 103

"; }?>